Unsere Philosophie

Co-kreativ neue Lebensentwürfe erfinden
Gelassen die Grenzen deines Modells der Welt erweitern
Spielerische Neugier am menschlichen Sein

NLP wird oftmals als eine Ansammlung feststehender Techniken und Werkzeuge verstanden. Für uns ist NLP jedoch ein Prozess, der Anfang der 70er-Jahre in Santa Cruz begann und sich seitdem in einem ständigen kreativen Wandel der Entwicklung und Erweiterung befindet.

Dieser Wandel wird getragen von einer Haltung, die sich durch spielerische Neugier am menschlichen Sein und unseren Entwicklungsmöglichkeiten auszeichnet. Es geht um das Verstehen der Wirkmechanismen des Lernens, der Veränderung und der Weiterentwicklung des Menschen. Das Modellieren dieser Wirkmechanismen führt zu einer Entmystifizierung menschlicher Spitzenleistungen und macht sie lehr- und lernbar.

Eine unendliche Geschichte

Für uns ist der Mensch ein auf Entwicklung angelegtes Lebewesen. Diese Entwicklung ist eine unendliche Geschichte für jeden Einzelnen, wie für die Menschheit als Ganzes. In diesem Prozess geht es um die Entfaltung des menschlichen Potenzials, in der Dialektik der Selbstentdeckung und des Selbstentwurfs. NLP in unserem Verständnis ist etwas für Menschen, die nicht so sehr daran interessiert sind, ihre Unzulänglichkeiten zu entschuldigen, sondern vielmehr diese zu überwinden. Dabei glauben wir nicht an einen diesseitigen Erlösungs- oder Erleuchtungszustand, in dem irgendwann im Zustand völligen Durchtherapiertseins alle Probleme gelöst sind. Vielmehr gehen wir davon aus, dass durch die persönliche Entwicklung unseres Potenzials die Probleme, mit denen wir im Leben konfrontiert werden, qualitativ bessere werden. Insofern sprechen wir von der Gnade des Problems als einer Möglichkeit, den nächsten Schritt zu tun.

Systemische Ansätze

Das bisherige NLP ist das Kind eines individualistischen kalifornischen Hedonismus. Everything goes, twenty-four hours a day happyness for everyone. Diese Haltung, die in den 70ern progressiv war, ist uns heute zu eng. Aus diesem Grund ist die Art, wie wir NLP unterrichten und anwenden, eingebettet in systemisch orientierte Ansätze.

Integration systemischer Ansätze

Des Weiteren haben wir im Zuge der Integration systemischer Ansätze in unserer Arbeit die Programmier-Metapher hinter uns gelassen. Wir erleben die Arbeit mit Klienten eher als eine Co-Kreation neuer Lebensentwürfe und nicht so sehr als ein Programmieren und Installieren.

Grenzen unseres Modells der Welt erweitern

Unsere Arbeit erleben wir als ein ständiges Austesten der Grenzen unseres Modells der Welt. Und so sind auch unsere Seminare und Coachings derart gestaltet, dass die Teilnehmer immer wieder aufs Neue mit den Grenzen ihres Modells der Welt konfrontiert werden und so eine neue Leichtigkeit und Gelassenheit angesichts sich auflösender traditioneller Gewissheiten möglich wird.

Qualität der Ausbildung

Von Anfang an lag uns die Qualität der Ausbildung besonders am Herzen. Denn wir gehen davon aus, dass Menschen, die anderen Menschen helfen wollen, über zwei Grundqualifikationen verfügen sollten:

  • Hohe sachliche Kompetenz
  • Eigene Erfahrungen mit persönlichem Wachstum, was auch mehrere einschneidende Transformationserfahrungen mit einschließt.

Die Qualität der Ausbildung stellen wir auch dadurch sicher, dass Practitioner-Kurse 30, Master-Kurse 27 und Trainer-Kurse 25 Trainingstage dauern. Außerdem gibt es für jeden Ausbildungsgang ein umfangreiches (mehr als 300 Seiten umfassendes) Handbuch. Wir überprüfen die theoretischen und praktischen Kenntnisse in Tests, die das Training begleiten und wiederholt werden können, bis die von uns vorgegebenen Standards erreicht sind. Die NLP-Trainer der CNLPA sind Mitglied der INLPTA, des DVNLP und des Deutschen NLP-Coaching-Verbandes. Die Trainings und Testings entsprechen in Inhalt und Dauer den Anforderungen dieser Verbände oder gehen teilweise noch darüber hinaus.

Uns ist es wichtig, dass das NLP-Wissen auf unterschiedlichen Abstraktionsebenen verstanden wird, sodass Practitioner und erst recht Master ein Verständnis entwickeln, das über ein „Rezept-Wissen" hinausgeht. Auf der praktischen Ebene unterrichten wir die nötigen Mikro-Skills, die notwendig sind, damit die NLP-Formate mit Erfolg und Eleganz benutzt werden können. Für uns ist NLP weder die einzige noch die beste psychotherapeutische Methode der Welt, sondern eine neben anderen sehr effektive. So wie NLP aus der Modellierung therapeutischer Spitzenleistungen entstanden ist, ist es für uns selbstverständlich, dass dieser Prozess der Integration von Spitzenleistungen weitergehen muss. Daher unterrichten wir in unseren Seminaren das NLP so, dass seine Beziehung zu anderen Methoden sichtbar und erfahrbar wird. Dabei geht es unter anderem darum, die Grenzen des NLP verständlich zu machen, um so Omnipotenz-Phantasien vorzubeugen.

Sich selbst existenziell einlassen

Wir legen in der Ausbildung großen Wert darauf, dass jeder Teilnehmer die ganze Bandbreite therapeutischer Erfahrung macht. Insofern sind unsere Trainings für Teilnehmer gänzlich ungeeignet, die die Techniken lernen wollen, ohne sich selbst existenziell darauf einzulassen.

Aktuelle Termine

05. – 07.05.2017
Beziehungs-Blueprint

27./28.05.2017
NLP und die Kraft des Jetzt

02. – 04.06.2017
Bewusstseinsraum

30.6. – 2.7.2017
Schmerzkörper-Seminar